Bioscan

Gesundheit messen - in nur 90 Sekunden

Mit dem Bioscan SWA kann in nur 90 Sekunden ein umfassendes Gesundheitsbild eines jeden Patienten erstellen - ganz ohne Blutabnahme! Das Messergebnis kann noch im gleichen Termin ausgewertet werten. Somit haben Sie innerhalb kürzester Zeit ein genaues Bild über Ihren körperlichen Zustand. Mithilfe dieser wertvollen Hinweise auf Dysbalancen und auffälligen Abweichungen kann ich Ihnen gezielt zu mehr Vitalität und Gesundheit helfen.


Der Bioscan SWA ist umfangreich einsetzbar. Hier nur einige mögliche Bereiche:

  • Kardiovaskuläre und zerebrovaskuläre Störungen
  • Magen-Darm-Funktion
  • Leber, Gallenblase, Bauspeicheldrüse
  • Nieren- und Lungenfunktion
  • Gehirnnerven
  • Knochenerkrankungen, -dichte und -wachstum
  • Aminosäuren
  • Homotoxine
  • Spurenelemente und Vitamine
  • Immunsystem
  • Schwermetalle


Bioenergetische Spektralanalyse

Ein Scan mit dem Bioscan SWA ist schnell, praxisnah und mit über 250 Parametern äußerst aufschlussreich. Am ehesten lässt sich diese Technik mit einer Labordiagnostik vergleichen - nur eben ohne Abnahme von Blut. Der Bioscan verwendet dafür eine bioenergetische Spektralanalyse. Die gewonnen Daten von Vitaminen, Spurenelementen, Schwermetalle, Aminosäuren, Organen usw. werden grafisch aufbereitet, sodass man auf einen Blick Abweichungen erkennen kann. Das dabei zum Einsatz kommende Gerät stammt vom Dr. Rilling Institut.


Leicht verständlich - gut sortiert

Einer der Vorteile des Bioscans ist die optisch ansprechende und leicht Verständliche Aufbereitung der Daten. Diese werden in mehr als 30 gesundheitsrelevante Themenbereiche unterteilt. Ich gehe mit Ihnen zusammen die Auswertung Ihres Ergebnisses genauestens durch, sodass Sie den größtmöglichen Mehrwert aus der Analyse erhalten.

Jetzt Termin vereinbaren

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung und die bioscan-swa Auswertungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.